Die Biografische Bibliothek

In den vergangenen Jahren habe ich viele Memoiren, Autobiografien und
Lebensberichte geschrieben und publiziert. Einige Beispiele finden Sie auf
dieser Seite. Gerne lade ich Sie ein, in einige der Bücher hineinzuschauen.









Wolfgang Naundorf
Mein zweites Leben
Ein Mensch – zwei Leben. Ein kurzes erstes, in dem der Autor im Krieg seine Heimat, Eltern und Schwester verliert und in einem Waisenhaus landet. Im langen zweiten Leben folgt eine glückliche Kindheit bei Adoptiveltern und ein Berufsleben als selbstständiger Handwerker in der DDR, gekrönt vom Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens nach der Wende.
> lesen...
Ladislav Nohynek
Vom Kommunismus in die Freiheit
Der Autor, geboren und aufgewachsen in Prag, schildert seine Flucht in den Westen. Nach Aufenthalten in Ägypten und den USA gründete er in Deutschland mehrere erfolgreiche Unternehmen, die ihre Produkte in die ganze Welt exportieren.
> lesen...
Johanna Krupski
Bei uns in China
Im Mittelpunkt dieser Lebenserinnerungen stehen die sieben Jahre von 1927 bis 1934, die Johanna Krupski in Shanghai lebte und die Kaiser-Wilhelm-Schule besuchte. Anhand von Erinnerungen und Tagebuchaufzeichnungen wird der Alltag einer europäischen Familie in der chinesischen Metropole lebendig.
> lesen...
Herbert Vetter
Unter Strom und Spannung

Die Autobiografie eines mittelständischen Unternehmers, dem der Erfolg nicht in die Wiege gelegt wurde. Mit eisernem Willen, Fleiss und Disziplin arbeitete er an seiner persönlichen Entwicklung und führte sein Unternehmen zur Marktführerschaft.
> lesen...
Arnold Müller
Alles Denkbare
ist machbar!
Arnold Müller erzählt in seiner Autobiografie von einem Leben voller Herausforderungen. Spannend liest sich, wie es ihm gelang, mit Mut und dank seiner Fähigkeit, aus Ideen und Visionen praxistaugliche Anwendungen zu kreieren, „seine“ AMK in die Spitze deutscher Unternehmen zu führen.
> lesen...
Ullrich Heilgendorff
Verlorene Jugend –
verlorene Jahre
Der Autor beschreibt präzise und einfühlsam, jedoch ohne Sentimentalität, wie er als junger Soldat zwei Jahre an vorderster Front ums nackte Überleben kämpfte. Schlussendlich rettete er zwar sein Leben, hatte seine Jugend aber verloren.
> lesen...

Paula Briechle
Mein Weg
Ihre Lebensgeschichte verdeutlicht, wie wenig die Vorstellung vom idyllischen Familienleben in der Nazizeit stimmt. Ihre Realität sah wie die von Millionen Frauen anders aus: Witwe in jungen Jahren, alleinerziehende Mutter, Vertreibung und Flucht. Wahrlich eine deutsche Geschichte.
> lesen...

Ruth Wunsch/
Matthias Brömmelhaus
In zweifacher Hinsicht
Der ungewöhnliche Reisebericht schildert die Geschichte einer Traumreise an Bord der Sea Cloud aus Sicht einer Blinden und ihres sehenden Begleiters.
Ruth Wunsch/
Matthias Brömmelhaus
Dreizehn Sterne über Arabien schildert eine Reise in das  Emirat Dubai. Märchenhafter Luxus in traumhaften Hotels, Stille und Weite der Wüste, aber auch
das pulsierende Leben einer aufstrebenden Metropole werden aus der Sicht eines Sehenden
und einer Blinden beschrieben.
Ruth Wunsch/
Matthias Brömmelhaus
Wie fühlt sich Australien an?
ist der dritte Reisebericht des Autorenduos. Kreuz und quer geht es über den australischen Kontinent von der Wüste des Outback bis zu den Tropen Queenslands.

Claus Dillenburger
„Machen!
Es lohnt sich!“

Ein erfolgreicher Unternehmer ist ein Unternehmer, der
etwas unternimmt. Auch
wenn es schief gehen kann. Das ist nur eine Erkenntnis aus dieser spannenden
Unternehmerbiografie.
Eugen Lägler
„Eugen, lass’ das Kälblein saufen!“
Die spannende Lebens-
geschichte eines schwäbischen Tüftlers, der allen Widrigkeiten
der Kriegsjahre zum Trotz, ein weltweit erfolgreicher
Unternehmer wurde.
Die Familie Krauhausen
Geschichte und Geschichten
In diesem repräsentativen,
großformatigen Buch wird
eine außergewöhnliche
Familienchronik mit
vielen Fotos und Originaldokumenten
präsentiert.
Brigitte Rothe
Eine Kindheit auf Jeßnitz
Unbeschwerte Kindertage,
russische Besatzung, die
Macht der Stasi oder die
Flucht in den Westen:
Brigitte Rothe erzählt stellvertretend für die Generation
der Vertriebenen.